Empfang von Landeshauptmann Wallner

Zu seinem diesjährigen Empfang für „Licht ins Dunkel“ lud Landeshauptmann Markus Wallner in die Caritas-Werkstätte nach Bludenz, wo ihn u.a. auch eine Abordnung von IKADES-Sportlerinnen und Sportler herzlich begrüßte. Gemeinsam mit ORF-Landesdirektor Markus Klement bedankte sich der Landeshauptmann persönlich bei allen Großspendern des Vorjahres: „Wo staatliche Hilfe an ihre Grenzen stößt, erbringen Sozialaktionen wie „Licht ins Dunkel“ einen wichtigen Beitrag um die öffentliche Hand tatkräftig zu unterstützen“, würdigte Wallner die traditionsreiche Initiative, die heuer dem Sport und der Inklusion von Menschen mit Behinderungen zu Gute kommt. Markus Wallner, selbst ein begeisterter Bergsteiger und ehemaliger Kanu-Fahrer, weiß um die positive Wirkkraft des Sports. Sowohl im Bezug auf die eigene Lebensqualität als auch in Bezug auf die gesellschaftlich und volkswirtschaftlich positiven Auswirkungen einer gesunden sportlichen Lebensführung. Auch darum unterstützt das Land Vorarlberg den Mentalbehindertensport und begrüßt die ORF-Projektwahl für die diesjährige „Licht ins Dunkel – Aktion“. Besonders gut gefällt dem Landeshauptmann übrigens der neue Vereinsname „IKADES“: „Gratulation an die Macher dieses Namens. Der spricht Bände und diese vertrauensvolle Zuversicht „I ka des“ können wir alle gut gebrauchen“, so Wallner. Begleitet von Werbeprofis wurde der Name IKADES übrigens von den Sportlerinnen und Sportlern selbst erarbeitet.

ACHTUNG: Am Dienstag, den 2. Dezember läuft auf Radio Vorarlberg ab 12 Uhr mittags 24 Stunden lang das Spendentelefon zu Gunsten von IKADES und Special Olympics. Mit 10.- EUR kann man sich ein Lied wünschen. Bitte mitmachen: Spendentelefon 05572 3830-0

Spendenkonto Radio Vorarlberg Projekt:
Raiffeisenlandesbank Vorarlberg
IBAN: AT62 3700 0000 0005 0500
BIC: RVVGAT2B

Jeder Euro zählt – DANKE!



Über


'Empfang von Landeshauptmann Wallner' hat keine Kommentare

Seien Sie der erste, der in diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt!

Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.