Ski Alpin – SO Monaco

 Am 1. Feb. starteten wir um 7.30 von Schwarzenberg Richtung Monaco.
Mit viel Erwartung ging unsere Reise über San Bernardino-Mailand nach Monaco los. Was erwartet uns da wohl?
Um 17.30 kamen wir müde von der Reise in unserer Jugendherberge an. Auch wenn die Unterkunft nicht ganz unserer Vorstellung entsprach, wurden wir sehr herzlich von Special Olympics Monaco begrüßt.
Am Tag darauf starteten wir dann ins Schigebiet Isola 2000, einfach ein super tolles Schigebiet. Beim Divisioning stellte sich heraus dass wir bestimmt die Top Athleten am Start hatten.
Jasmin Heim gewann das Divisioning auch souverän vor Desiree Bösch, bei den Burschen gewann Simon Berchtold vor Barbisch Roman, ebenfalls ohne Konkurrenz.
Beim Rennen am 3. Feb. Hatten wir genau dasselbe Ergebnis; unsere Sportler waren die Besten. Nach der Siegerehrung ging es dann zurück in die Jugendherberge.
Nach einem guten Essen ging es dann bis 10.00 Uhr in die Disco.
Am 4. Feb. starteten wir pünktlich um 8.10 Uhr unsere Heimreise. Um 18.00 Uhr sind wir dann glücklich, nach einer sehr langen Fahrt, wieder zuhause angekommen.
Monaco war vom Schifahren und vom Erlebnis eine Reise wert.
Bernarda und Carina

 

 

 

 



'Ski Alpin – SO Monaco' hat keine Kommentare

Seien Sie der erste, der in diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt!

Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.