Zweiter L.A.-Tagebucheintrag von Johanna Pramstaller

IMG_4185IMG_4047Liebe Leute!

Hinter uns liegen zwei aufregende und auch anstrengende Tage. Als International Global Messenger war ich ja ein Teil der Eröffnungsfeier am Samstag. Gemeinsam mit Tim Shriver durften wir uns auf der Bühne vorstellen. Hinter der Bühne trafen wir auf Avril Lavigne, Ed Harris und Eva Longoria. Ein besonderes Highlight war unser Zusammentreffen mit Steve Wonder, den wir aber leider nicht fotografieren durften. Alle Stars waren sehr nett und feuerten uns an.

Mein Wunsch wäre es gewesen, mit unserer Delegation in das Stadion einzulaufen, was aber leider nicht möglich war. Der Grund dafür war die Anwesenheit einer weiteren sehr prominenten Person. Ganze Bereiche des Stadions sind abgesperrt worden, deshalb war es nicht möglich, IMG_4034zuerst bei den Delegationen IMG_4146und danach auf der Bühne zu sein. Von der Bühne aus konnte ich aber alle Delegationen sehen, und sie auch mich! Der prominente Gast war übrigens niemand geringerer als Michelle Obama. Als Highlight durfte ich neben ihr auf der Bühne stehen. Das war sehr aufregend und sehr imposant für mich.

Um einmal möglichst nah bei der Flamme der Hoffnung zu sein, habe ich mich mit meiner Mentorin (die sich dadurch etwas in Schwierigkeiten begeben hat 🙂 ) durch die Absperrung „geschlichen“. Auf dem Rückweg in unsere Unterkunft habe ich dann doch noch die gesamte österreichische Delegation getroffen und damit hat sich auch mein letzter Wunsch für diesen Tag erfüllt.
Nach einer kurzen Nacht waren wir Sonntag früh zu einem Frühstück mit allen Partnern von Special Olympics eingeladen. Dort durften ich und mein IGM Kollege Jason eine Rede halten. Wir waren beide IMG_4036IMG_4070sehr aufgeregt aber alles ging gut. Wir bekamen viel Applaus. Mittags waren wir beim Lunch mit Muhtar Kent (CEO Coca Cola) im Ritz Carlton Hotel eingeladen. Dort lernten wir einen sehr sympathischen Herrn kennen, der für drei Jahre in Wien gelebt hat und dort für Coca Cola gearbeitet hat. Wir haben unsere Kontaktdaten ausgetauscht. Am Abend gab es dann noch eine Party zu Ehren der „Special Olympics Gründerin“ Eunice Kennedy Shriver. Als Ehrengast durfte ich wieder eine Rede halten.

Der Vorarlberger Delegation geht es gut, am Montag sind sie in die Bewerbe gestartet und sie alle geben ihr Bestes! Immer, wenn es möglich ist, bin ich im Stadion dabei und feuere meine Kolleginnen und Kollegen an!

Wir schicken euch allen schöne Grüße aus dem sonnigen und immer sehr heißen Los Angeles!

Johanna & Sabine


Über


'Zweiter L.A.-Tagebucheintrag von Johanna Pramstaller' hat keine Kommentare

Seien Sie der erste, der in diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt!

Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.